Tagungsdokumentation

Tagungsdokumentation 2016

Gemeinschaftsverpflegung hat viel mit Nachhaltigkeit zu tun.

200x170_logo_tagung_2016Gemeinschaftsverpflegung hat viel mit Nachhaltigkeit zu tun. Das Thema wird für Großküchen immer wichtiger und nimmt weiter an Fahrt auf. So das Fazit der diesjährigen PariSERVE-Fachtagung in der Hochschule Fulda.

Claudia Zilz, Redakteurin von gv-praxis und Vortragende auf der diesjährigen Fachtagung, stellte auf der Basis aktueller Befragungen und Untersuchungen fest, dass Nachhaltigkeit in der Branche angekommen ist. Laut einer Befragung der Zeitschrift gv-praxis nannten Küchenleiter Nachhaltigkeit als wichtiges Kriterium für ihren Einkauf, und zwar an dritter Stelle, direkt hinter Qualität und Frische. Ein weiteres Indiz ist die zunehmende Bedeutung von vegetarischen und veganen Angeboten. Vegetarisches Essen ist laut gv-praxis-Umfrage kein Nischenangebot mehr, sondern in der Mitte der Gesellschaft angekommen. 82 Prozent der befragten Gemeinschaftsverpfleger sind der Meinung, dass fleischloses Essen heute gesellschaftlich akzeptiert ist und stellen sich mit ihren Angeboten darauf ein.

Immer wichtiger werden außerdem Regionalität und Saisonalität bei den Speiseangeboten. Besonders Frischprodukte, wie Gemüse, Salat, Fleisch, Backwaren, Kartoffeln und Obst werden bevorzugt aus der Region bezogen, Tendenz steigend. Und auch der Informationsbedarf der Gäste ist angestiegen. 76 Prozent der Befragten gaben an, dass ihre Gäste heute deutlich häufiger nach der Herkunft der verarbeiteten Produkte fragen als beispielsweise noch vor 5 Jahren.

Saal Fachtagung 2016

Jörg Reuter auf der Fachtagung 2016

In der Präsentation von Prof. Dr. Jana Rückert-John ging es darum, wie soziale Innovationen nachhaltigen Konsum weiter voranbringen können. Alternative Konsumformen, wie gemeinschaftliche Bewirtschaftung von Nutzflächen, das Teilen von Ressourcen, wie

Lebensmittel oder Autos, können hier als Treiber wirken. In der Gesellschaft etablieren sich verstärkt neue Initiativen, die interessante Impulse gerade auch für soziale Einrichtungen beinhalten.

Auch die Bundesregierung hat sich dem Thema Nachhaltigkeit angenommen. Ein nationales Programm zum nachhaltigen Konsum mit Leitlinien und Maßnahmen wurde aufgelegt und auf der Fachtagung vorgestellt von Christian Löwe vom Umweltbundesamt. Die Fachtagung wurde in diesem Jahr erstmals in der Hochschule Fulda durchgeführt und als neuer Veranstaltungsort von den Teilnehmern sehr positiv aufgenommen. Auch zukünftig soll die PariSERVE-Fachtagung dort stattfinden.